Endoprothetik im St. Josef Krankenhaus

Bei mehreren hundert Endoprothesen-Modellen allein in Deutschland ist eine kritische Auswahl unumgänglich. Im St. Josef Krankenhaus Moers setzen wir im Sinne einer Stufentherapie ein breites Spektrum klinisch bewährter Implantate ein. Abhängig von der Gelenkschädigung soll so viel Knochensubstanz wie möglich erhalten bleiben.

Neben neueren knochensparenden Implantaten, die wir nach Prüfung für sinnvoll halten, greifen wir bei den herkömmlichen Primär- und Revisionseingriffen auf modulare Systeme zurück, um jederzeit individuell reagieren zu können.
In der Knieendoprothetik kommt bei schwierigen Fällen und komplexer Anatomie die Navigationstechnik zum Einsatz.

Bei den Materialien achten wir auf körperverträgliche und abriebresistente Werkstoffe. Bei metallsensitiven Patienten kann eine Exposition des Gewebes durch den Einsatz von allergenarmen und allergenfreien Materialien vermieden werden. Für die Hüfte verwenden wir deshalb Titanlegierungen in Kombination mit den entsprechenden Gleitpaarungen (Keramik-Keramik, hochvernetztes PE-Keramik).

Für das Knie ist der Einsatz einer nachweislich allergenfreien und extrem abriebarmen Zirkonium-Niob-Legierung mit einer keramisierten Oberflächenveredelung möglich.
 

Stufentherapie an der Hüfte

Zementfreie Kurzschaftversorgung

Zementfreie Kurzschaftversorgung
Zementfreie Kurzschaftversorgung
Zementfreie Kurzschaftversorgung
für jüngere und aktivere Patienten mit guter Knochenqualität, metaphysäre Verankerung und Krafteinleitung, minimale Knochenresektion, Wiederherstellung einer physiologischen Gelenkgeometrie.

Zementfreie Primärversorgung

Zementfreie Primärversorgung
Zementfreie Primärversorgung
Zementfreie Primärversorgung
mit einem bewährten Schaftsystem nach "Spotorno" oder nach "Müller".

Zementierte Primärversorgung

Zementierte Primärversorgung
Zementierte Primärversorgung
Zementierte Primärversorgung
gerade für ältere Patienten mit z. B. osteoporotischer Knochenqualität geeignet.

Revisionsendoprothetik

Revisionsendoprothetik
Revisionsendoprothetik
Revisionsendoprothetik
mit zementfreiem und modularem Schaftsystem: Die Modularität erlaubt intraoperative Flexibilität, auch bei schwierigen Fällen mit ausgedehnten proximalen Knochendefekten und bei periprothetischen Frakturen.
 

Stufentherapie am Knie

Unikondyläre Knieendoprothese

Unikondyläre Knieendoprothese
Unikondyläre Knieendoprothese
Unikondyläre Knieendoprothese
zur minimalinvasiven Versorgung des medialen und des lateralen Kompartiments, sofern die degenerative Veränderung begrenzt ist und die Kreuz- und Seitenbänder intakt sind.

Bikompartimentelle Knieendoprothese

Bikompartimentelle Knieendoprothese
Bikompartimentelle Knieendoprothese
Bikompartimentelle Knieendoprothese
für den kombinierten Ersatz des Patella-Gleitlagers und des medialen Kompartiments. Der laterale Gelenkanteil und die stabilisierenden Kreuzbänder können für ein natürliches Bewegungsgefühl des Patienten erhalten bleiben.

Bikondylärer Oberflächenersatz

Bikompartimentelle Knieendoprothese
Bikondylärer Oberflächenersatz
Bikondylärer Oberflächenersatz
Modulare Prothesenfamilie mit Fokus auf die Wiederherstellung der natürlichen Anatomie und Kniematik.

Revisionsendoprothetik

Revisionsendoprothetik
Revisionsendoprothetik
Revisionsendoprothetik
mit modularem Knierevisionssystem für maximale intraoperative Flexibilität.